Warum wir die Kampagne unterstützen?

Eine unannehmbare Anzahl von Arbeitern ist in ganz Europa gefährlichen Stoffen ausgesetzt.

Gefährliche Stoffe verursachen einen erheblichen Anteil von Berufskrankheiten, die sich negativ auf die Lebens- und Arbeitsfähigkeit der Arbeitnehmer auswirken und in einigen Fällen tödlich sein können. Dies führt zusammen mit Arbeitsunfällen, die durch gefährliche Stoffe verursacht werden, zu erheblichen Kosten für die Unternehmen.

Trotzdem ist das Bewusstsein für die Art und Menge gefährlicher Stoffe am Arbeitsplatz und die damit verbundenen Risiken generell gering und in den letzten Jahren wurden kaum oder keine Fortschritte bei der Verringerung der Exposition der Arbeitnehmer erzielt. Laut der Europäischen Erhebung über Arbeitsbedingungen hat sich der Anteil der Arbeitnehmer, die angeben für mindestens ein Viertel ihrer Arbeitszeit Chemikalien ausgesetzt zu sein, seit 2000 nicht verändert und liegt bei etwa 17%.

Die Exposition des Arbeitsplatzes gegenüber gefährlichen Stoffen muss beseitigt oder zumindest effektiv bewältigt werden, um die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer und den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen und Gesellschaft zu gewährleisten.

Quelle: www.healthy-workplaces.eu