Die Zukunft ist heute.
Blog / News / Aktuelles


22. Januar 2020

“Entgasung” – Wie funktioniert das?


Entgasen - Wie funktioniert das?

Kennen Sie das? Sie versuchen mit einem Löffel oder Messer den letzten Honig aus dem Glas zu kratzen. Wie gründlich Sie dabei auch vorgehen, es bleibt immer ein Rest am Rand übrig, auch der Duft von Honig ist nach wie vor da. Erst mit warmem Wasser gelingt die Reinigung. Und erst jetzt lässt sich das Glas mit neuem Inhalt wie zum Beispiel Marmelade füllen, ohne dass es noch nach Honig schmeckt und riecht.

Genauso verhält es sich mit einem Gastank oder einer Gasrohrleitung. Nach dem Entleeren bleiben immer Substanzreste drin – ganz egal, wie lange man den Tank oder das Rohr entleert. Reiniger können so nicht gefahrlos ihre Arbeit verrichten, da die Restprodukte ausgasen. Gasfrei und damit auch ungefährlich werden Behälter erst dann, wenn die darin verbliebenen Restgase verbrannt werden. Eine speziell für die Entgasung entwickelte Technologie sorgt einerseits dafür, dass Gase, Gasgemische und Dämpfe rückstandslos verbrennen. Andererseits gewährleistet sie, dass bei der Verbrennung keine Schadstoffe in die Luft entweichen.

ENDEGS verbrennt Restgase beinahe emissionsfrei. Erst wenn dieser Verbrennungsvorgang abgeschlossen ist, können Tanks und Behälter gereinigt und neu beladen werden. Für die Sicherheit von Menschen, Anlagen und Umwelt.

Endegs

Endegs